Beitragsjahr wählen:

Zu Gast bei S.H. dem 14. Dalai Lama

Bild 1

Bild 2

Bild 3

Bild 4

Bild 5

Anläßlich seines Besuch`s in Hamburg besuchten Marion und ich einige Vorlesungen S.H. des 14. Dalai Lama. Das geistige und weltliche Oberhaupt der Tibeter sprach zu den unten aufgeführten Themen:

"Mitgefühl in der globalisierten Welt"

Im Zeitalter der Globalisierung sind die Länder und damit auch die Menschen stärker miteinander verflochten. Wie können wir die Globalisierung menschlich gestalten und negativen Auswirkungen wie der wachsenden sozialen Ungleichheit, Umweltzerstörung und Konkurrenzdenken entgegenwirken?

S.H. der Dalai Lama sprach über seine Idee der universellen Verantwortung: "Jede unserer Handlungen hat eine universelle Dimension." Das Wohl der vielen muss im Mittelpunkt stehen.

Frieden lernen - Die Praxis der Gewaltlosigkeit

Das Thema Gewaltlosigkeit hat heutzutage eine enorme Bedeutung: sowohl für den Einzelnen als auch für die Gesellschaft. Kriege, Terroranschläge, Gewalt in den Städten, Armut und soziale Ungleichheit verbreiten auf der ganzen Welt Leiden, Frustration und Ängste und sind Ausdruck einer Krise. Wie können wir der Gewalt begegnen?
Die Antwort des Buddhismus lautet: Nur in Verbindung mit Gewaltlosigkeit und Weisheit ist Frieden möglich. S.H. der Dalai Lama inspiriert als Mönch, Friedensnobelpreisträger und respektierter spiritueller Führer die Menschen, ihr Leben auf der Basis von Mitgefühl zu führen, Gewaltlosigkeit im Alltag zu üben und so positiv auf die Gesellschaft einzuwirken.

Innerer Frieden ist die Voraussetzung für äußeren Frieden, so die Botschaft des Dalai Lama.

Buddhistische Philosophie und Praxis

Das Werk "400 Verse über die Übungen auf dem Weg zur Erleuchtung" des indischen Meisters Aryadeva (2. Jh.) zählt zu den Klassikern des Buddhismus. Darin werden alle wesentlichen Übungen und Sichtweisen des Buddhismus erklärt, insbesondere die Weisheit des Abhängigen Entstehens.

Für uns waren es sehr lehrreiche und bewegende Momente, wobei wir unsere Zeit unter freundlichen und friedfertigen Menschen verbrachten.

Herzlichst Euer Gerd


103. Rating: 5.0/5 (3 Bewertungen)


 Kommentare


Luise schrieb am 02.08.2007:

Was ist die buddhistische Definition von "Innerer Frieden"? Was ist der buddhistische Weg dahin? Welcher Antrieb steht dahinter? Ist "Leere" gleich innerer Frieden? Was ist ein leeres Leben? Lebenswert?

schrieb am 02.08.2007:

Um Missverständnissen vorzubeugen: Mit dem "leeren Leben" meine ich das natürlich im buddhistischen Sinn. Und hinter der Frage nach dem Lebenswert steht, dass mir Unklar ist, wie das für mich als Individuum mit Gedanken und Gefühlen aussieht, ist das "ich" auszulöschen? (Ich stelle also nicht den buddhistischen Lebensweg an sich in Frage.)


<< Zurück